NEWSLETTER

Wollen Sie informiert werden, wenn eine neue Publikation erscheint? Interessiert es Sie, welche Veranstaltungen der Rottenverlag organisiert? Möchten Sie von Aktionen profitieren? Dann abonnieren Sie unserern Newsletter.

Name
Email

Schreiben Sie gerne?

Wir helfen Ihnen mit Richtlinien, Tipps und Checklisten, diese Arbeit gut vorzubereiten und damit Zeit und Kosten zu sparen.

>> Richtlinien für Autoren

Willkommen beim Rotten Verlag!

Werte Kundinnen und Kunden. Die neusten Publikationen finden Sie hier auf der Startseite. Suchen Sie ein anderes Werk? Im Shop steht Ihnen eine einfache Suchfunktion zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Bestellung. Danke.

Walliser Jahrbuch 2016


Das Walliser Jahrbuch 2016 ist erschienen.

Das Walliser Jahrbuch, 1932 erstmals erschienen, kommt mit neuem Schwung daher. Layout, Schrift und Bildgestaltung wurden der modernen Zeit angepasst. Und, als erstes Periodikum im Wallis, ist das Jahrbuch 2016 komplett im Digitaldruck-Verfahren hergestellt worden.

Geblieben ist die bewährte Mischung aus Sachartikeln, Reminiszenzen, Porträts, Literatur und Informationen aller Art. Ein Magazin, dass auch in diesem Jahr auf eine Leserschaft von über 2'000 Personen zählen darf.

 

156 Seiten, reich illustriert
erstmals im Digitaldruck-Verfahren hergestellt
ISBN 978-3-905756-56-2
Fr. 18.–

 

>> hier gehts zur Bestellung

800 Jahre Brig


Ein abwechlungsreicher Überblick über einen kleinen Marktflecken, der 1215 erstmals in einer lateinisch abgefassten Urkunde erwähnt wird und sich seither in einer bemerkenswerten und bewegten Geschichte zur heutigen Stadt Brig-Glis entwickelt hat.
2015 feiert Brig am Fuss des Simplonpasses sein 800-jähriges Bestehen und gibt deshalb eine Publikation zur Geschichte der Ortschaft in den vergangenen acht Jahrhunderten heraus. Mit der Durchführung des Publikationsprojektes betraut wurde das im Stockalperschloss domizilierte, der Geschichtswissenschaft verschriebene Forschungsinstitut zur Geschichte des Alpenraums.
In acht Hauptkapiteln sowie in zahlreichen Nebenartikeln und Kurztexten widmen sich 21 Autorinnen und Autoren der 800-jährigen Geschichte der Alpenstadt. Die reich illustrierte Publikation behandelt wichtige demographische, soziale, politische, kulturelle, wirtschaftliche und verkehrstechnische Entwicklungslinien der «Briga dives», legt den Fokus aber auch auf epochale Ereignisse und Naturkatastrophen, auf herausragende Persönlichkeiten und bedeutende Geschlechter sowie auf historische Bauwerke und städtische Charakteristika.
Die im Buch dargelegten Briger Geschichten spiegeln insgesamt die jahrhundertewährende Bedeutung der Siedlung als Drehscheibe im Wirtschafts- und Verkehrsgefüge und als Hort von Bildung und Kultur.

 

24 x 29 cm, Hardcover mit Fadenheftung

328 Seiten, zahlreiche Illustrationen

ISBN 978-3-906118-39-0

Preis Fr. 78.–

>> bestellen

Leseprobe

Festkreise - Weihnachten, Ostern und Pfingsten


Dieses Buch enthält Meditationen. Meditieren besagt, Texte überdenken. An Stelle von Meditieren spricht man oft auch von Betrachten. Beim Betrachten stehen wir gleichsam vor einem Gemälde und versuchen, dieses Gemälde zu verstehen. Wir fragen dabei: Was will der Künstler mir durch dieses Bild sagen? Bei längerem Betrachten und Überlegen gelingt uns das Verstehen des Gemäldes mehr oder weniger.Im neuen Buch liegen 110 Texte zum Meditieren oder Betrachten vor. Es sind religiöse Texte. Wenn wir religiöse Texte überdenken, dann tasten wir uns nach und nach in den Inhalt dieser Texte vor. Beim Meditieren geht es um mehr als um das Verstehen eines Textes. Während des Überlegens steigen in unserem Innern fromme Anmutungen hoch. Wir sind ergriffen über den Inhalt des aufgezeichneten Textes. Wir weilen bei Gott. Mit Hilfe des Meditationstextes sprechen wir mit Gott. Durch den Betrachtungsstoff spricht auch Gott mit uns. Wir bleiben bei den frommen Anmutungen nicht stehen. Manch ein Text inspiriert uns zum Gotteslob. Andere Meditationen regen uns an zum Dank. Wieder andere Betrachtungen drängen uns geradezu, Gott vertrauensvoll unsere Anliegen und Bitten vorzutragen. Gewisse Schrifttexte veranlassen uns, Gott um sein grossmütiges Erbarmen anzuflehen. Uns leuchtet mehr und mehr auf: Meditieren und Betrachten ist ein mannigfaches Reden mit Gott. Mit Gott reden anhand der Inspiration der Meditationstextes. Betrachten heisst: Mit Gott reden nicht mit Hilfe vorformulierter Gebetworte, sondern mit eigenen Worten, wie sie das Herz gerade eingibt. Die ausgebreiteten Meditationstexte erstrecken sich über das ganze Kirchenjahr, über den Weihnachts- und Osterfestkreis und über die 34 Sonntage des Kirchenjahres.

 

16 x 22 cm, Hardcover mit Fadenheftung

240 Seiten, illustriert

ISBN 978-3-906118-37-6

Preis Fr. 15.–

>> bestellen

Hunger und Gold


Das Leben des Neuseelandpioniers und früheren Schweizergardisten Jakob Lauper (1815-1891) und sein Expeditionsbericht aus den Alpen Neuseelands von 1863 im Originalwortlaut. Jakob Lauper diente nicht nur in der päpstlichen Schweizergarde, als in Rom schwierige Zeiten herrschten, sondern ging später als Entdecker in dieGeschichte der Neuseeländischen Südinsel ein. Heute noch erinnern dort geografische Bezeichnungen wie ‚Lauper Peak‘ oder ‚Lauper Stream‘ an seine Expeditionen. Der ehemalige Gardist wird sogar in einem Buch von Jules Verne erwähnt. Laupers „ Umständlicher Bericht über die Expedition u. den Tod des Hr. Withcomb“ aus dem Jahre 1863 erscheint in der vorliegenden Publikation erstmalsim Original-Wortlaut in deutscher Sprache. Eine spannende Lebensgeschichte zwischen Giffers/ Freiburg, Rom und Neuseeland, reich bebildert und illustriert.

 

Publikation Nr. 4 der Veröffentlichungen des Kulturzentrums der päpstlichen Schweizergarde.

 

Damian Zingg, Hilary Low, Hans Kalbermatten, Edward Cary
21 x 21 cm
136 Seiten, reich illustriert, Broschur
Verkaufspreis Fr. 29.–

>> bestellen

200 Jahre Walliser Geschichte (1815–2015)


Die beiden Walliser Tageszeitungen «Le Nouvelliste» und «Walliser Bote» haben jedes der 200 Jahre, seit das Wallis 1815 in den Bund der Eidgenossenschaft
eingetreten ist, auf einer Zeitungsseite zusammengefasst – und diese in den letzten
200 Ausgaben vor dem Jubiläumsfest am 7. August 2015 publiziert. Wir haben uns bemüht, eine das Kantonsbild prägende Auswahl von Höhepunkten aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Natur, Bildung, Kultur, Religion und Sport zusammenzutragen mit dem Ziel, damit gewisse Strömungen und Stimmungen wiedergeben zu können. Vertiefte Wertungen bleiben den Historikern vorbehalten. Das vorliegende Werk fast nun all diese Seiten zusammen. Eigens für diese Sammlung haben wurden die einzelnen Epochen – und damit der Fortschritt unseres Kantons – zusammenfassend analysiert. Es ist ein Nachschlagwerk geworden, in dem man noch intensiver blättern, betrachten, schmökern, lesen und verweilen darf.

Diese Publikation ist in der französischen Version beim Nouvelliste erhältlich:

>> 200 ans d'histoire (1815-2015)

 

240 Seiten, reich illustriert, Hardcover
ISBN 978-3-906118-34-5, Preis: Fr. 49.- (Fr. 44.- für WB-Abonnenten)

>> bestellen

DR'JOPE [der tschoope]


Ein Veston, 37 Walliser Persönlichkeiten, eine Widmung an das facettenreiche und diversifizierte Wallis. Und all dies verpackt in einem eleganten Fotobuch: Das neue Coffee Table Book «Dr’Jope» (phonetisch «der tschoope» - Oberwalliser Ausdruck für einen Veston).

 

Un veston, 37 personnalités, un hommage à la diversité du Valais, le tout mis en scène dans un «beau-livre» de photographies:le nouveau Coffee Table Book «Dr’Jope» (en phonétique, «der tschoope », un terme haut-valaisan désignant un veston)

 

>>>  Mehr Informationen >>>

>>> Plus d'informations >>>